Technische Informationen

1. Die Fortelock PVC-Fliese

Die homogene sowie die heterogene Fortelock PVC Fliese wird mittels energiesparender Spritzpressen hergestellt. Die Fliese verfügt über ein erstklassiges Verbundsystem und kann auf neuwertigem sowie abgenutztem Untergrund, unterschiedlicher Qualität, verlegt werden.

Dank der hohen Qualität des, zur Herstellung verwendeten, PVC-Granulats erhält die homogene Fliese eine hohe Bestandsfähigkeit gegen Verschleiß, Widerstandsfähigkeit gegen Chemikalien und eine langfristige Stabilität

Die heterogene Fortelock Fliese der Linie Decor, ist für Gewerbe-, Wohn- und Zivilräume bestimmt. Diese zeichnet sich durch Materialwiderstandsfähigkeit, einfache Wartung sowie Trittsicherheit aus.

Hergestellt wird die Fortelock Fliese in der Tschechischen Republik.

2. Produktreihen

Homogene Fliesen

Fortelock Easyclick LIGHT
2050 – Design Diamant
2060 – Design Leder
2080 – Design Noppen


2015 – Auffahrt Diamant
2025 – Auffahrt Leder
2045 – Auffahrt Noppen


2016 – Ecke Diamant
2026 – Ecke Leder
2046 – Ecke Noppen

Fortelock Easyclick INDUSTRY
2010 – Design Diamant
2020 – Design Leder
2040 – Design Noppen


2015 – Auffahrt Diamant
2025 – Auffahrt Leder
2045 – Auffahrt Noppen


2016 – Ecke Diamant
2026 – Ecke Leder
2046 – Ecke Noppen

Fortelock Easyclick ECO
2010 – Design Diamant
2020 – Design Leder
2040 – Design Noppen


2015 – Auffahrt Diamant
2025 – Auffahrt Leder
2045 – Auffahrt Noppen


2016 – Ecke Diamant
2026 – Ecke Leder
2046 – Ecke Noppen

Fortelock INVISIBLE
2030 – Design Snake Invisible

2035 – Auffahrt Invisible – Typ A
2034 – Auffahrt Invisible – Typ B
2033 – Auffahrt Invisible – Typ C
2032 – Auffahrt Invisible – Typ D


2036 – Ecke Invisible – Typ A
2037 – Ecke Invisible – Typ B
2038 – Ecke Invisible – Typ C
2039 – Ecke Invisible – Typ D

Heterogene Fliesen

Fortelock HOME DECOR / 2110

2115 – Auffahrt Home – Typ A
2114 – Auffahrt Home – Typ B
2113 – Auffahrt Home – Typ C
2112 – Auffahrt Home – Typ D

2116 – Ecke Home – Typ A
2117 – Ecke Home – Typ B
2118 – Ecke Home – Typ C
2119 – Ecke Home – Typ D

Fortelock BUSINESS DECOR / 2120

2125 – Auffahrt Business – Typ A
2124 – Auffahrt Business – Typ B
2123 – Auffahrt Business – Typ C
2122 – Auffahrt Business – Typ D

2126 – Ecke Business – Typ A
2127 – Ecke Business – Typ B
2128 – Ecke Business – Typ C
2129 – Ecke Business – Typ D

Fortelock SOLID DECOR / 2130

2135 – Auffahrt Solid– Typ A
2134 – Auffahrt Solid – Typ B
2133 – Auffahrt Solid – Typ C
2132 – Auffahrt Solid – Typ D

2136 – Ecke Solid – Typ A
2137 – Ecke Solid – Typ B
2138 – Ecke Solid – Typ C
2139 – Ecke Solid – Typ D

3. Verlegung des Bodenbelags

3.1. Temperaturbedingungen und Untergrundvorbereitung

 

TEMPERATURBEDINGUNGEN

Die Fliesen sollten nicht unmittelbar nach der Anlieferung verlegt werden. Der Bodenbelag muss sich mindestens 48 Stunden vor der Verlegung bei einer Temperatur von 18-26 °C, je nach Temperatur im jeweiligen Raum, seiner Umgebung anpassen. Je höher die Temperatur, desto schneller können sich die Fliesen anpassen. Es ist hierzu nötig die Fliesen von der Palette zu nehmen und im Raum, in welchem sie später verlegt werden, zu verteilen. Um das Anpassungsverfahren zu vereinfachen, verteilen Sie die Fliesen in kleinere Einheiten, z. B. Bündel á 10 Stück.

Achtung: Die Temperatur der Unterlage darf +15 °C nicht unterschreiten. Die Arbeitstemperatur während der Verlegung und 24 Stunden danach muss konstant sein und 18-26 °C betragen, um temperaturbedingte Abmessungsveränderungen der einzelnen Teile des Bodenbelags zu verhindern. Bei Verlegung unter normalen Temperaturabweichungen ist die Bewegung des Bodens zu berücksichtigen und zwischen den Fliesen und jeglichem festen Punkt (z. B. Wand) eine Lücke von mindestens 5 mm zu belassen. Werden die Fliesen bei einer Temperatur unter 15 °C verlegt, belassen Sie eine größere Dehnungsfuge zwischen den Fliesen und jeglichem festen Punkt (z. B. Wand). Sollte die Betriebstemperatur 0 °C unterschreiten, kontaktieren Sie uns.

 

UNTERGRUNDVORBEREITUNG

Als Voraussetzung für eine dauerhafte Sicherstellung der Funktionsqualität der PVC-Bodenbeläge gilt eine einwandfreie, laut den Empfehlungen der geltenden nationalen und europäischen Standards konstruierter, Untergrund. Die Oberfläche muss eben, glatt, ohne Risse, staubfrei, ausreichend fest, sauber und trocken sein. Fettflecken und sonstiger Schmutz sind zu entfernen. Wir empfehlen, Unebenheiten, Risse und Konstruktionsverbindungen zu reparieren und zu glätten. Die Fortelock Fliesen können auf praktisch jedem harten, glatten und ebenen Untergrund verlegt werden.

Glätten Sie Unebenheiten und füllen Sie Risse und ggf. Löcher mit einem Verguss oder Kitt für Bodenreparaturen aus (z. B. Fortegrout).

EMPFEHLUNG

Falls parallel andere Baumaßnahmen durchgeführt werden, schützen Sie sämtliche neu verlegte Fliesen mit einer geeigneten Schutzabdeckung. Somit reduzieren Sie das Beschädigungsrisiko.bsp]

3.2. Fortelock Fliesen verlegen

FORTELOCK LIGHT, INDUSTRY, INVISIBLE, ECO, DECOR

Nachdem der Untergrund vorbereitet wurde (UNTERGRUNDVORBEREITUNG), und die Fliesen sich akklimatisiert haben (TEMPERATURBEDINGUNGEN), kann mit dem vermessen und anzeichnen begonnen werden. Beim Anzeichnen hilft eine Schlagschnur!

HINWEIS: Die Fliesen müssen in einem rechten Winkel zueinander verlegt werden und zu jeglichem festen Punkt (z. B. rund um Säulen, Regale und Wände) sollte ein Abstand von 5 mm berücksichtigt werden.

Legen Sie nun die Fortelock Light, Industry oder ECO Fliesen entlang der angezeichneten Linien und verbinden Sie diese sanft mithilfe eines Gummihammers. Fangen Sie hierbei in einer Ecke der Fliese an und arbeiten Sie sich zur nächsten Ecke vor.

Bei der Verlegung der Fortelock DECOR und INVISIBLE Fliesen halten Sie zwischen der Wand und der ersten Fliese einen Abstand von 5 mm.

EMPFEHLUNG: Das Muster auf den Fliesen Fortelock DECOR ist zufällig, daher empfehlen wir, die Fliesen nach eigenem Ermessen zu verteilen, zu vergleichen und entsprechend zusammenzustellen.

Legen Sie die DECOR oder INVISIBLE Fliesen mit dem verdeckten Verbund in Richtung Wand. Verlegen Sie die Fliesen von rechts nach links, und eine Reihe nach der anderen. Nur so können später auch die Abschlussfliesen einfach verlegt werden (Siehe Beispiel Bild).

Bevor die Außenfliesen abgemessen und zugeschnitten werden sollte der Boden 48 Stunden ruhen. Kalkulieren Sie beim Zuschneiden der Außenfliesen eine Fuge von 5 mm zu jedem festen Punkt (z. B. rund um Säulen, Regale und Wände) ein. Diese Fuge zur Wand kann mit einem flexiblen Kitt ausgefüllt oder mit einer Leiste abgedeckt werden.

3.3. Zuschneiden der Außenfliesen

Die zugeschnittene Fliese wird mit der Schnittkante zur Wand (bzw. anderes Hindernis) verlegt. Achten Sie hierbei darauf den Abstand von ca. 5 mm (zur Wand, Heizung, Regal oder anderem Hindernis) einzuhalten.

Abschließend können Sie die Fuge entweder mit flexiblem Kitt ausfüllen oder mit einer Fußleiste verdecken.
Die PVC-Fliesen Fortelock können einfach mit einem Messer oder einer Säge geschnitten werden.

Um das Zuschneiden zu vereinfachen und präzisere Schnitte zu erzielen empfehlen wir eine Schneidmaschine/Guillotineschere.
Erstellen Sie für schwierigen und komplizierten Schnitten eine Schablone.


WICHTIG!
– Zugeschnittene Fliesen unmittelbar neben den Wänden müssen mindestens 10 cm breit sein.
– An Türen und Eckstellen, muss die Größe der zugeschnittenen Fliese, mehr als die Hälfte der ursprünglichen Fliesengröße betragen.

3.4. Kleben der Fliesen

Bei normalen Bedingung müssen die Fortelock Fliesen nicht verklebt werden.

Als Ausnahme gelten Stellen, an denen der Boden, hohen Temperaturschwankungen (z.B. direkte Sonneneinstrahlung), extrem hoher Belastung oder langfristig Feuchtigkeit ausgesetzt ist.

Wir empfehlen, an diesen Stellen die Fliesen zu verkleben. Hierzu empfehlen wir den Klebstoffe Uzin KR 430*.

* Bitte beachten Sie unbedingt Anweisungen bzw. Sicherheitshinweise des Herstellers!

3.4.1. Wann soll der Boden verklebt werden?

DIREKTE SONNENEINSTRAHLUNG
Durch verglaste Türen und Fenster sind die Fortelock Fliesen direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt. Demzufolge wird ein Teil der Fliesen sehr heiß und dehnt sich aus. Um dies zu verhindern, empfehlen wir, die Fliesen an diesen Stellen zu verkleben.
Hinweis: Die ECO Fliese (aus recyceltem Material) neigen dazu sich schneller auszudehnen.

 

EXTREM HOHE BELATUNG
Einige Gabelstapler und Palettenwagen können die Wiederstandfähigkeit der PVC-Fliesen Fortelock an den Verbundstellen beeinträchtigen. Es handelt sich z. B. um schwere Wagen mit kleinen Rollen, insbesondere Elektrostapler für schwere Lasten, bei welchen sich die Batterie über der angetriebenen Hauptachse befindet.

Empfohlene Belastungsobergrenzen bei Verlegung ohne Kleben:

  • Vierrädrige Gabelstapler mit Gummireifen und einer Belastung von bis zu 1500 kg.
  • Dreirädrige Gabelstapler mit Gummireifen und Doppelrad hinten, mit einer Belastung von bis zu 1000 kg.
  • Palettenwagen mit einem Gesamtgewicht inkl. Ladung von bis zu 1000 kg.

Hinweis: Bei unebenen Oberflächen und/oder ECO-Fliesen (aus recyceltem Material) kann sich die Belastungsobergrenze reduzieren.

 

TEMPERATURSCHWANKUNGEN
Öfen und Heizungen können den Boden stark erhitzen, was eine Ausdehnung der Fliesen zur Folge haben kann. Um diesen Prozess zu vermeiden, kleben Sie die Fliesen im Bereich der Wärmequelle.

4.1. Gewährleistungsausschluss

  • Genaue Übereinstimmung des Farbtons, der Farbe und der Mattierung.
  • Abgerissene Teile und beschädigte Stellen welche auf unsachgemäße Verwendung zurückzuführen sind.
  • Kosten für die Lieferung und Verlegung des ursprünglichen und/oder des ausgetauschten Materials.
  • Probleme durch Feuchtigkeit, hydrostatischen Druck oder alkalische Stoffe des Unterbodens.
  • Mit offensichtlichen Mängeln verlegtes Material.
  • Verklebung der Fliesen mit nicht von der Firma Daniele Moto empfohlenen Klebstoffen.
  • Ausgebleichte oder farblose Stellen durch übermäßige Sonneneinstrahlung.
  • Schriftlicher Garantieausschluss der Firma.
  • Direkte oder angenommene Versprechen durch Wiederverkäufer.
  • Durch chemischen Reaktion mit anderen Materialien erstandene Flecken.
  • Probleme bei Produkten, welche nicht nach den Spezifikationen, Empfehlungen und Anweisungen von Daniele Moto verwendet, gewartet und verlegte wurden.

Die Firma Daniele Moto haftet nicht für jegliche zufällige Schäden oder Folgeschäden, die infolge des Mangels auftreten können.

Die Firma Daniele Moto haftet nicht für Schäden durch Nichtbeachtung der Anweisungen und Empfehlungen des Herstellers.

Dieses Handbuch wurde lediglich als ein Leitfaden verfasst. Die Informationen werden in gutem Glauben, jedoch ohne Garantie gewährt, da sich die örtlichen Bedingungen unterscheiden und durch die Firma Daniele Moto auf keine Art und Weise beeinflusst werden können.

4. Wichtige Hinweise

Damit Sie mit dem hergestellten Bodenbelag zufrieden sind, unerwünschte Risiken eliminieren und die Verlegung ohne unnötige Anstrengung schaffen, haben wir für Sie einige Ratschläge und Hinweise vorbereitet. Egal, ob Sie Innen- und Außenräume entwerfen oder diese umsetzen und instand halten, unsere Ratschläge und Hinweise kommen Ihnen jedenfalls zugute.
Das System der PVC-Fliesen Fortelock stellt einen schnellen Weg zu einem neuen Fußboden dar.

  • Bei einigen Reifen und Rädern können sich nach einiger Zeit auf den Fliesen Flecken bilden. Es ist die Folge einer chemischen Reaktion zwischen dem in Gummi verwendeten Antioxidans und dem in Vinyl verwendeten Plastifikator. Der Fleck/die Reaktion ist braun, daher bei manchen Fliesenfarben nicht so sichtbar (dunkelgrau, schwarz u. ä.). Wir empfehlen, einen Doppel-Komponenten-Polyurethan-Schlussanstrich gegen Verfärbungen und Flecken in Erwägung zu ziehen (z. B. Dr. Schutz). Beim Gebrauch können Flecken von Reifen, Haarfärbemitteln und weiteren aggressiven Chemikalien entstehen. Kontaktieren Sie uns bitte, wir helfen Ihnen gerne mit weiteren Informationen.
  • Für einfachere Reinigung, besseres Aussehen und Langlebigkeit des Bodenbelags empfehlen wir die Mittel und Reinigungsprodukte der Firma Dr. Schutz.
  • Fliesen der Reihe ECO (ECOgrey, ECOblack) aus recycelten Stromleitern haben keine Einheitsfarbe und können Stoffe von diesen Stromleitern enthalten, wie z. B. Kupfer, Aluminium, Cadmium, Blei. Ferner können Sie Phthalat DEHP (EC 204-211-0; CAS 117-81-7) enthalten,dieses Mittel gehört zu den einer Beschränkung unterliegenden Stoffen gemäß der Anlage XVII der Verordnung REACH sowie zu den authorisierungspflichtigen Stoffen, Anlage XIV der Verordnung REACH. Das Phthalat wird bei unserem Produkt bei normalen Bedingungen nicht freigesetzt bzw. man geht bei einer sachgemäßen Anwendung von keiner Freisetzung aus, bei empfohlenen Gebrauch besteht aus kein Gesundheits- oder Umweltrisiko. Der Phthalat-Inhalt im Produkt kann 0 bis 5 % betragen. Dieser Umstand ist bei der Verlegung der Fliesen zu berücksichtigen.
  • Die Unterlage muss die Anforderungen gemäß den örtlichen Standards für Verlegung von PVC-Bodenbelägen erfüllen.
  • Die Bodenbeläge sind für Innenraum bestimmt. Beim Verkleben dürfen sie nicht in Räumen verlegt werden, die nicht ausreichend gegen Feuchtigkeit von unten isoliert sind. Vermeiden Sie Feuchtigkeit auf Unterlagen, auf die die Verlegung erfolgen soll (z. B. nasse Schuhe, Verschütten von Wasser).
  • Setzen Sie den Bodenbelag mehr als 24 Stunden keiner Wassereinwirkung aus und bewahren Sie ihn nicht langfristig bei einer relativen Luftfeuchtigkeit von mehr als 75 % auf. Bedingungen für den Gebrauch des Bodenbelags: Lufttemperatur + 10 °C bis + 35 °C, relative Luftfeuchtigkeit (50 ± 10) %.
  • Vermeiden Sie Bewegungen von scharfkantigen harten Gegenständen (härter als PVC) über die Oberfläche. Steine, Sandkörner, Möbelfüße, Krallen Ihrer Haustiere können die Oberfläche zerkratzen. Es wird empfohlen, Gegenstände mit scharfen Kanten mit geeignetem Schutz zu versehen. Paletten nicht schieben, sondern heben. So werden Kratzer verhindert.
  • Verwenden Sie bei Bürostühlen „W“-Rollen - weicher Kunststoff, harter Kern, oder PET-Schutzunterlagen für mobile Möbel. Schützen Sie Möbelfüße mit Schutzgleitern aus weichem Kunststoff, Filzunterlagen u. ä. und überprüfen Sie regelmäßig ihre Funktion.
  • Wird die PUR-Schutzschicht durch ungeschützte Möbel zerkratzt, gelten diese Kratzer nicht als Grund für eine Reklamation.
  • Überschreiten Sie nicht die Punktbelastung von 5 MPa.
  • Heiße und glimmende Gegenstände hinterlassen dauerhafte Farbveränderungen und Strukturen. Dunkle und farbige Gummiprodukte (Gummirollen, Unterlagen, Schuhsohlen etc.) können bei langfristigem Kontakt mit dem Bodenbelag dauerhafte Farbveränderungen hinterlassen, diese äußern sich durch gelbe, braune oder schwarze Oberfläche an der Kontaktstelle.
  • Die Fliesen werden nicht für den Außengebrauch empfohlen und die Farben sind nicht UV-stabil. Durch direkte UV-Einstrahlung im Spektrum C (z. B. germizide Leuchtkörper, direkte Sonneneinstrahlung) wird die Oberfläche nach und nach beeinträchtigt, es entstehen dauerhafte Farbveränderungen.
  • Beachtung von vorbeugenden Maßnahmen, wie z. B. Verwendung von ausreichend ausgelegten und wirksamen Reinigungsbereichen und Verwendung von geeigneten Pflege- und Wartungsmitteln, trägt beträchtlich zur Qualität und Nutzungsdauer des Bodenbelags bei.
  • Sollen die Dichtung und die Verbindungen der Fugen zwischen den Fliesen perfekt sein, empfehlen wir Heißluftschweißen mit Schweißschnur oder Kaltschweißen. Bei Verwendung eines Klebstoffs kann der Boden geschweißt werden, betriebliche Belastung ist erst nach dem Aushärten des Klebstoffs möglich.
  • Leider sind wir nicht in der Lage, eine 100 %-ige Farbkonsistenz insbesondere bei den einzelnen Chargen zu garantieren. Bei diversen Chargen muss die Verlegung angepasst werden.
  • Das Herstellungsverfahren der Fliesen Fortelock Home Decor Design Wood macht es nicht möglich, dass einzelne Fliesen automatisch so verbunden werden, dass das Holzdesign zwischen zufällig ausgewählten Fliesen aneinander anknüpft.
  • Die Fliesen wurden so konzipiert, dass sie eine besondere Nutzungsdauer bieten und einfach verlegt werden können. Das wurde durch das einzigartige Verbundsystem und das angewendete Herstellungsverfahren erreicht. Diese Herstellungsmethode kann es zur Folge haben, dass die Fliesen sichtbare Spuren des Spritzverfahrens von der Mitte bis zum Rand aufweisen (gilt für Fortelock Industry, Light, ECO). Diese Spuren können nicht vermieden werden.
  • Obwohl die Fliesen über ein einzigartiges Feuchtigkeitsableitungssystem verfügen, um Wassereinlagerungen zu vermeiden, kann Feuchtigkeit in die Verbindungen der einzelnen Quadrate eindringen; diese Information ist in die Objektspezifikation aufzunehmen.
  • Bitte überprüfen Sie vor der Anwendung unterwww.fortemix.cz, ob Ihnen die aktuelle technische Dokumentation vorliegt.
  • Damit die verbundenen Fliesen in den Ecken besser halten, empfehlen wir, die nächste Fliese jeweils um 90 Grad gegenüber der letzten zu drehen. Zu besserer Orientierung dient das Logo auf der Rückseite der Fliese. Achten Sie auf dieses Verfahren während der gesamten Verlegung.
  • Nähere Informationen zur Wartung finden Sie im Dokument: Reinigung, Wartung und Desinfektion.

5. Technische Parameter für Fortelock PVC-Fliesen

Prüfzertifikate: es erfolgten Prüfungen des Produkts sowie Beurteilung der Konformität gemäß der EN
14041 des Richtlinie des Rates 89/106/EWG (CPD - Construction Products Diretive).

* kann bei Recycling-Fliesen nicht garantiert werden

Die Auffahrten und Ecken für die PVC-Fliesen Fortelock, Reihe Light und Industry erfüllen die technischen Parameter der Fliesen Fortelock Industry. Bei den Reihen DECOR, SOLID und INVISIBLE entsprechen die jeweilige Ecke und Auffahrt mit ihren Eigenschaften der jeweiligen Art der Fliesen. Sie unterscheiden sich lediglich in ihren Abmessungen.
Beachten Sie bei der Verwendung der Auffahrten und Ecken für die Produktreihe DECOR, SOLID und INVISIBLE die Zeichnung mit dem empfohlenen Verlegungsverfahren. Die endgültige Auswahl der Ecke und der Auffahrt hängt von der Richtung der Verlegung ab.